MuseumsAusstellung
Industrie
Das bietet unsere Ausstellung!
Zurück

Kesseldampfmaschine
Hersteller
R. Wolf, Magdeburg-Buckau
Baujahr
1862 (Fabrik.-Nr. 2)

Dampferzeuger und Dampfmaschine sind bei der Kesseldampfmaschine durch denkbar kleinstem Platzbedarf miteinander vereinigt. Diese Bauart entstand in den 40er Jahren des 19. Jahrhunderts als Kleinkraftanlage. Die Anordnung der Maschine erfolgte sowohl ortsfest als auch auf Rädern (Lokomobile). Durch die kompakte Bauweise entfallen die Dampfleitungen zwischen Dampferzeuger und Dampfmaschine, was die Wärmeverluste verminderte. Die Kesseldampfmaschine war außerordentlich wirtschaftlich, wenn außer Kraft auch Wärme (Abdampf, Heißwasser) gebraucht wurde und ein billiger Brennstoff vorhanden war. Weiterentwicklungen waren Dampfpflug-Aggregate, Straßenlokomotiven, Dampftraktoren und Dampfwalzen.